3 Schwestern nehmen den Bus

nach Anton Tschechow // München

Premiere: 3. August 2006, 21:00, Bayerische Staatsoper (Shuttlebus Merceds Solaris)

Regie: Alexander May

Besetzung

Katja Brenner, Sophie Engert, Vanessa Jeker

Inhalt

„Nach Moskau ziehen. Das haus verkaufen, mit allem hier Schluss machen und nach Moskau…“

Ausgehend von Tschechows Drama erzählt der Theaterabend von dem ungelebten Leben, der großen Liebe, dem warten aufs Glück, den verpassten Chancen, der Sehnsucht woanders zu sein und der Bequemlichkeit des Selbstbetrugs.
Drei Schwestern nehmen den Bus nach Moskau. Je 40 Zuschauer werden als Mitreisende Zeuge des hoffnungsvollen Aufbruchs in ein besseres Leben. Während der Fahrt durch die Münchener Innenstadt erlebt das Publikum, was passiert, wenn Olga, Mascha und Irina tatsächlich aufbrechen. Es beginnt eine Reise voller Hindernisse: abgebrochene Fingernägel, verlorene gegangene Handtaschen und unerwartete Familienangelegenheiten versperren den Weg.
Moskau ist weit.

Presse

In München, 17.11.2006

Welt Kompakt, 22.11.2006

Tageszeitung, 05./06.08.2006

Abendzeitung, 03.08.2006

Abendzeitung, 05./06.08.2006

Nürnberger Zeitung, 05./06.08.2006

Radiokritik, 04.08.2006

Süddeutsche Zeitung, 07.08.2006

SZ Extra, 24.05 – 30.05.2007

Fotos: Hans Herbig

Regisseur für Oper und Schauspiel